Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik

Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen

Professor für Technologien und Management der Digitalen Transformation

Forschungsinteressen:

  • Deep and Machine Learning
  • Knowledge Graphs
  • Semantic Interoperability
  • Transfer Learning
  • Explainable and Transparent Artificial Intelligence

Biographie

Tobias Meisen ist seit September 2018 Professor des Lehrstuhls für Technologien und Management der Digitalen Transformation an der Bergischen Universität Wuppertal. Außerdem ist er Institutsleiter des In-Instituts für Systemforschung der Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie (SIKoM+). Er ist stellvertretender Vorsitzender des Interdisziplinären Zentrums für Data Analytics und Machine Learning (IZMD) und seit Oktober 2018 Gründungsbotschafter der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik. Außerdem ist er Mitgründer der Hotsprings GmbH.

In seiner täglichen Arbeit widmet er sich der Digitalen Transformation, insbesondere dem modernen Informationsmanagement in einer vernetzten, digitalen Welt. Den Schwerpunkt seiner Forschung bilden die Konzeptionierung, Entwicklung und Einführung von autonomen technischen Systemen mit Fokus auf Deep Learning und Machine Learning. In seinem zweiten Forschungsschwerpunkt widmet er sich der Sammlung und Integration digitaler Daten mit besonderem Fokus auf den evolutionären Aufbau und der Verwaltung von Knowledge Graphs.

Tobias Meisen ist studierter Informatiker mit den Vertiefungsgebieten Data Mining sowie Datenexploration und -management sowie promovierter Ingenieur. Von Oktober 2015 bis August 2018 war Tobias Meisen als Juniorprofessor an der RWTH Aachen University tätig. Unter anderem hat er hier im Rahmen des Exzellenzclusters „Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“ seine Forschungsergebnisse eingebracht. Im Rahmen der ersten Förderphase der Exzellenzinitiative wurde er im März 2010 mit dem Young Researcher Award ausgezeichnet. Tobias Meisen ist Co-Autor und Autor von mehr als hundert wissenschaftlichen Publikationen und regelmäßig als Reviewer für verschiedene Konferenzen und Journals tätig. In den letzten Jahren begleiteten er und sein Team erfolgreich eine Vielzahl von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit Partnern aus Forschung und Industrie.

Publikationen

2022
H. Tercan, P. Deibert and T. Meisen, "Continual learning of neural networks for quality prediction in production using memory aware synapses and weight transfer" , Journal of Intelligent Manufacturing, no. 33, pp. 283--292, 2022.
V. Samsonov, K. {Ben Hicham} and T. Meisen, "Reinforcement Learning in Manufacturing Control: Baselines, challenges and ways forward" , Engineering Applications of Artificial Intelligence, vol. 112, no. 2, pp. 104868, 2022.
A. Burgdorf, A. Paulus, A. Pomp and T. Meisen, "VC-SLAM - A Handcrafted Data Corpus for the Construction of Semantic Models" , Data, vol. 7, no. 2, 2022.
S. Bär, F. Bär, S. Pol and T. Meisen, "Skalierung der Online-Job-Shop-Planung durch Reinforcement Learning" , Atp Edition, vol. 63, no. 5, pp. 52--59, 2022.
T. Langer, R. Meyes and T. Meisen, "Gideon Replay: A library to replay interactions in web-applications" , SoftwareX, vol. 17, pp. 100964, 2022.

zuletzt bearbeitet am: 02.06.2022

Weitere Infos über #UniWuppertal: