Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation


Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen

Semantic Data Management

Heutzutage sind Daten im Unternehmen sehr heterogen und über alle unterschiedlichen Geschäftseinheiten und Standorte verteilt. Das Auffinden, der Zugriff sowie das Verstehen dieser Datenquellen ist eine große Herausforderung für Data Scientists, da sich diese mit unterschiedlichen Protokollen, Datenformaten und sogar unternehmensspezifischen organisatorischen Fragen wie Firewalls und Datenschutzrichtlinien auseinandersetzen müssen. 

Um die Anzahl der steigenden strukturierten, semi-strukturierten und unstrukturierten Datenquellen effektiv zu verwalten, stellt das semantische Datenmanagement einen wichtigen Schwerpunkt unserer aktuellen Forschung dar. Ziel des semantischen Datenmanagements ist es Klarheit, Struktur und Verständlichkeit in die heterogene Datenlandschaft von Unternehmen, Kommunen und Forschungseinrichtungen zu bringen. Der gezielte Einsatz von semantischen Technologien, wie beispielsweise Wissensgraphen, Ontologien und semantischen Modellen, ermöglicht dabei die Verwaltung von Datenquellen auf Informationsebene, so dass die Bereitstellung wie auch die Zugänglichkeit und Verständlichkeit dieser Daten gewährleistet wird.

Neben dem Aufbau von skalierbaren semantischen Datenplattformen und ganzheitlichen Lösungen für die Industrie, zielt unsere Forschung insbesondere auf den Aufbau von semantischen Data Lakes ab. In diesem Kontext konzentriert sich unsere Forschung zum einen auf den semi-automatisierten Aufbau von Wissensgraphen zur Verwaltung heterogener Datenquellen. Hierbei erforschen wir insbesondere, wie Methoden des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz die Integration von Daten verbessern und den Grad der Automatisierung erhöhen können. Zum anderen erforschen wir in diesem Kontext, wie die Zugänglichkeit zu diesen Systemen für Mitarbeiter eines Unternehmens sowie die Nutzung vereinfacht werden kann und der Grad an benötigem Expertenwissen verringert werden kann. 

 

Ansprechpartner

André Pomp, M.Sc.

Interesse an dieser Forschung?

Möchten Sie eine Abschlussarbeit in diesem Forschungsschwerpunkt schreiben? Dann schauen Sie hier nach offenen Themen oder melden Sie sich initiativ bei pomp{at}uni-wuppertal.de

Möchten Sie gerne tiefer in dieses Feld eintauchen? Dann treten Sie unserem Team als wissenschaftlicher Mitarbeiter(in) bei! Weitere Infos hier

Ausgewählte relevante Publikationen

Referenzen
André Pomp; Johannes Lipp; Tobias Meisen
You are Missing a Concept! Enhancing Ontology-Based Data Access with Evolving Ontologies
2019 IEEE 13th International Conference on Semantic Computing (ICSC) , Seite 98--105.
2019

Schlüsselwörter: kgbdm;semantic-data

Andreas Kirmse; Vadim Kraus; Tristan Langer; André Pomp; Tobias Meisen
How To RAMI 4.0: Towards An Agent-based Information Management Architecture
2019 International Conference on High Performance Computing Simulation (HPCS) , Seite 961--968.
2019

Schlüsselwörter: semantic-data

André Pomp; Alexander Paulus; Sabina Jeschke; Tobias Meisen
Enabling Semantics in Enterprises
ICEIS 2017: Enterprise Information Systems, :428--450
2018

Schlüsselwörter: kgbdm;semantic-data

André Pomp; Alexander Paulus; Andreas Kirmse; Vadim Kraus; Tobias Meisen
Applying Semantics to Reduce the Time to Analytics within Complex Heterogeneous Infrastructures
Technologies, 6(3):86
2018
ISSN: 2227-7080

Schlüsselwörter: kgbdm;semantic-data

Alexander Paulus; André Pomp; Lucian Poth; Johannes Lipp; Tobias Meisen
Gathering and Combining Semantic Concepts from Multiple Knowledge Bases
ICEIS 2018, 1:69--80
2018

Schlüsselwörter: kgbdm;semantic-data

Bemerkung: Gewinn des Best Paper Awards auf der ICEIS 2018

Seite:  
Zurück | 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 | Weiter
Total:
32
Export als:
BibTeX, XML