Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation


Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen

Aktuelles

  • What´s hot in December 2021?
    Das Jahr endet so, wie wir es begonnen haben: Remote. Die Lehre ist mittlerweile wieder auf virtuell... [mehr]
  • Programmieren in der Weihnachtszeit: Adventschallenge & Hackathon
    Für die Weihnachtszeit haben wir vom Lehrstuhl für Technologien & Management der digitalen... [mehr]
  • „AR/VR in der Hochschullehre“-Beitrag in HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik erschienen
    Immer mehr Hochschulen suchen nach Lösungen, Augmented und Virtual Reality stärker in Lehre und... [mehr]
  • Leitung ohne Latenz: IHK-Interview mit Prof.Dr.-Ing. Tobias Meisen
    In der aktuellen Ausgabe der Bergischen Industrie- und Handelskammer ist ein Interview mit Prof.... [mehr]
  • Praktischer Leitfaden für den Einsatz von AR/VR in der beruflichen Bildung
    Für die internationale Roadshow "Digital Media in TVET" (Technical and Vocational Education and... [mehr]
zum Archiv ->

What's Hot in November 2021

Im November waren wir äußerst umtriebig: Es sind in der Rückschau Bilder dabei, auf denen wir das tun, was wir gerne tun: Wir tauschen uns aus, wir arbeiten miteinander, wir sind auf Messen und unterwegs. Gerade haben wir uns an das freundliche Miteinander gewöhnt, ahnen wir aufgrund ständig steigender Inzidenzen: Bald müssen wir zurück ins Homeoffice!

Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen war zum einen digital Speaker in der ersten Videoshow auf der Recruiting-Plattform Talentine vom Digital Impact Hub powered by Capgemini, als auch präsent beim AKIS-Seminar der Hochschule Bochum: Nach den Grundlagen des Deep Reinforcement Learnings (DRL) stellte er einige Meilensteine aus dem DRL vor.

Ebenfalls live vor Ort war unsere Wissenschaftliche Mitarbeiterin Yachen Gong auf der Smart City Expo in Barcelona, wir hatten unsere Projektpartner von der Premium Aerotec GmbH im Rahmen unseres Forschungsprojekts AGR33D zu Besuch und Hannah M. Seichter hat die Ergebnisse aus dem Projekt RegHUB – Smart Social Solutions bei der Wissensoffensive der Gesellschaft für Bildung & Beruf vorgestellt. Per Kohl und Dr. rer. oec. Michael Krause reisten zum InnoCAM Mobility Meeting in die Aachener Digichurch und diskutierten über die Automatisierung und Vernetzung von Mobilität, Daten, Infrastruktur und automatisiertem ÖPNV. Und für unser Projekt CAMO.NRW war Per Kohl gemeinsam mit David Bickenbach von der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Gmbh  bei der Online-Konferenz „Status Quo & Quo vadis: autonome Mobilität“ vertreten. 

Dr. Ing. André Pomp wirbt unermüdlich für den City Dataspace, so wie bei Zukunft in NRW. Im City Dataspace sollen Daten von verschiedenen Quellen bereitgestellt und konsumiert werden – einfach, überregional und nutzerfreundlich. Mehr dazu gibt es auf der Webseite des City Dataspace.

Alexander Engel hat unsere erste Podcast-Reihe im Projekt rethilig.mobility initiiert und dafür mit Mitmacher*innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft  und Gesellschaft gesprochen, die innovativ und leidenschaftlich für eine lebenswerte und Zukunft arbeiten. Mit einer Länge von 15 Minuten passt der Podcast in jede Mittagspause. Hört rein auf der Projektwebsite, Spotify und iTunes.

Last but not least: Zum Monatsende haben wir zwei Tage lang den Uni-Instagram-Account bespielt, alle unsere Teams, unseren Alltag und unsere Forschung vorgestellt. Den gesamten Takeover könnt Ihr in den Highlights der Bergischen Universität Wuppertal sehen.