Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation


Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen

Aktuelles

  • Jetzt zum Hackathon „hack 4 Smart Cycling“ anmelden!
    Am kommenden Montag den 16.11. startet der „hack 4 smart cycling [mehr]
  • Zwei neue wissenschaftliche Mitarbeiter zu gesellschaftlicher Akzeptanz von KI
    Seit Anfang Oktober freuen wir uns über Verstärkung unseres Teams durch die beiden neuen Mitarbeiter... [mehr]
  • Bergisch.Smart_Mobility auf der WZ-Autoschau
    Rund um Themen der Mobilität von morgen: die digitale WZ-Autoschau ist gestartet. [mehr]
  • Der Lehrstuhl begrüßt einen neuen Mitarbeiter für angewandte KI
    Seit Anfang September freuen wir uns über die Verstärkung unseres Teams durch unseren neuen... [mehr]
  • Elektromobilitätstag 2020 in Solingen
    Das Projekt Bergisch.Smart.Mobility stieß auf großes Interesse bei den Bürgern. [mehr]
zum Archiv ->

Zwei neue wissenschaftliche Mitarbeiter zu gesellschaftlicher Akzeptanz von KI

Seit Anfang Oktober freuen wir uns über Verstärkung unseres Teams durch die beiden neuen Mitarbeiter Philipp Loerwald und Alexander Engel.

Beide Mitarbeiter werden innerhalb des Projekts Bergisch.Smart_Mobility zur gesamtgesellschaftlichen Akzeptanz von KI-basierter Mobilität forschen. 

Philipp (im Bild links) studierte Sustainability Management an der Bergischen Universität Wuppertal und arbeitete während seines Studiums am Wuppertal Institut für Umwelt, Klima und Energie sowie bei APTIV im Technologiezentrum Wuppertal. Nach dem Schwerpunkt Regionalökonomie im Bachelor befasst sich Philipp seit seinem Master in Wuppertal ebenso mit Transformationsforschung, nachhaltigem Unternehmertum und Mobilitätsformen der Zukunft. Seine Forschungsinteressen liegen in der nachhaltigen Regional- und Stadtentwicklung.

Alexander (rechts) machte seinen Bachelorabschluss in den Fächern Soziologie und Politikwissenschaft und studierte anschließend Medien- und Kultursoziologie an der Universität Trier. Nach dem Studium arbeitete er als Projektmanager beim infas Institut für angewandte Sozialwissenschaften im Bereich Datenerhebung. Als Soziologe interessieren ihn besonders die Auswirkungen von Transformationsprozessen auf Lebensstile und Gruppendynamiken.