Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehrstuhl für Technologien und Management der Digitalen Transformation


Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen

Aktuelles

  • Zwei neue wissenschaftliche Mitarbeiter zu gesellschaftlicher Akzeptanz von KI
    Seit Anfang Oktober freuen wir uns über Verstärkung unseres Teams durch die beiden neuen Mitarbeiter... [mehr]
  • Bergisch.Smart_Mobility auf der WZ-Autoschau
    Rund um Themen der Mobilität von morgen: die digitale WZ-Autoschau ist gestartet. [mehr]
  • Der Lehrstuhl begrüßt einen neuen Mitarbeiter für angewandte KI
    Seit Anfang September freuen wir uns über die Verstärkung unseres Teams durch unseren neuen... [mehr]
  • Elektromobilitätstag 2020 in Solingen
    Das Projekt Bergisch.Smart.Mobility stieß auf großes Interesse bei den Bürgern. [mehr]
  • Europaweit erster 5G-Medizincampus: Giga for Health
    Neues Innovationsprojekt unter der Leitung des SIKoM zur Förderung empfohlen. [mehr]
zum Archiv ->

Projekt zur Digitalisierung des Handwerks erfolgreich abgeschlossen

Gemeinsam mit der Baufirma Wunderlich haben wir unser Projekt zum Einsatz von Digitalisierung während der Bauphase erfolgreich abgeschlossen!

Ziel des Projektes war die Untersuchung, ob mittels Sensoren Schäden in der Kellerabdichtung eines Hauses erkannt werden können – und zwar bevor das Wasser in den Keller eindringt und hohe Schäden verursacht.

Um dieser Frage nachzugehen, wurden in den vergangenen Monaten zunächst Kellerwände im Kleinformat gemauert und gegossen, Feuchtigkeitssensoren integriert und abschließend eine fachgerechte Isolation vorgenommen. Zur Echtzeitüberwachung der Sensoren wurde ein Dashboard entwickelt. In zahlreichen Experimenten konnten wir durch die gezielte Beschädigung der Isolation unterschiedliche Einflussfaktoren (Position der Sensoren, Beschaffenheit der Baumaterialien, …) untersuchen sowie die Machbarkeit aufzeigen.

Unser Fazit:
Die frühzeitige Erkennung von Feuchtigkeit ist möglich und birgt großes Potential für das rechtzeitige Ergreifen von Gegenmaßnahmen im Schadfall!

Unter dem nachfolgenden Link können Sie das entwickelte Dashboard sehen, welches der Live-Überwachung der verschiedenen Sensordaten dient.